Chinesische Medizin

Kinderwunschbehandlung

 

In der Traditionellen Chinesischen Medizin gilt, dass eine Krankheit viele Muster hat, die es zu bewerten gilt.

Es werden Fülle- und Leeremuster unterschieden, die mit Akupunktur, Moxa (Wärmetherapie) und Kräutern behandelt werden.

 

Somit ist die Kinderwunschbehandlung in der TCM individueller und persönlicher als in der westlichen Medizin, die in erster Linie IVF, ICSI und Kryo kennt, um Paaren auf künstlichem Weg zum Wunschkind zu verhelfen.

 

Es ist selbstverständlich möglich IVF, ICSI und Kryo mit Akupunktur zu begleiten.

 

Bei der IVF, der In-vitro-Fertilisation, findet die Befruchtung nicht im Körper der Frau, sondern "künstlich" im Labor statt. Die Behandlung erstreckt sich häufig über mehrere Wochen.

 

Bei der ICI, der intrazytoplasmatische Spermieninjektion, wird das Spermium direkt in die Eizelle eingespritzt

 

Bei der Kryokonservierung werden überschüssiger Eizellen eingefroren, so dass eine weitere hormonelle Stimulation und Punktion der Eierstöcke nicht notwendig ist.

Nachteilig ist, dass die Kosten für ein solches Vorgehen von der Kasse nicht getragen werden und die Schwangerschaftsraten mit etwas über 20%/Zyklus deutlich unter den Ergebnissen mit frischen Embryonen liegen.

 

Der Vorteil des Einfrierens überschüssiger Eizellen liegt darin, dass eine weitere hormonelle Stimulation und Punktion der Eierstöcke nicht notwendig ist, um eine erneute Chance auf eine Schwangerschaft zu erhalten.

Nachteilig ist, dass die Kosten für ein solches Vorgehen von der Kasse nicht getragen werden und die Schwangerschaftsraten mit etwas über 20%/Zyklus deutlich unter den Ergebnisse mit frischen Embryonen liegen.

Hat es auf künstlichem Wege nicht geklappt mit dem Wunschkind, so ist es manchmal ein Segen dem eigenen Körper wieder die Regie übergeben zu dürfen, los zu lassen, der Psyche wieder Raum zu geben und der kleinen Kinderseele.


Aus: Kryokonservierung: Einfrieren von Eizellen, Spermien und Embryonen - Theorie von www.wunschkinder.netNach der Traditionellen Chinesischen Medizin liegen der Unfruchtbarkeit von Frau und Mann folgende Muster zu Grunde:

 

Die Unfruchtbarkeit der Frau kann folgende Ursachen haben...

 

So genannte "Füllemuster":

1.) LeberQi-Stagnation

2.) Nässe/Schleim durch Milzschwäche. Bei diesem Muster benötigt man Geduld. Es sind mindestens 20 Behandlungen notwendig. Dieses Muster kann zusätzlich mit Zimt und Ingwer positiv beeinflusst werden. Die Endometriose gehört hierzu.

3.) Kälte attackiert den Uterus. Keine Rohkost und kalte Speise!

 

So genannte "Leeremuster":

1.) Blutmangel verhindert die Einnistung des befruchteten Eies. Wichtig bei Blutmangel ist, dass man 6 Monate, bis der Blutmangel behoben ist, nicht schwanger wird, damit sich die Uterusschleimhaut ausreichend aufbauen kann und der Blutmangel nicht auf das Kind übertragen wird. Ein Blutmangel beim Säugling äußert sich mit Einschlafstörungen. Diese Kinder müssen immer geschuckelt oder mit dem Auto spazieren gefahren werden, um in den Schlaf zu kommen.

2.) NierenYinmangel - mit aufsteigendem LeberYang (Kopfschmerzen, Migräne)

3.) NierenQimangel/Essenzmangel durch Überforderung, Stress, Leistungssport, Schlafdefizit.

 

 

Die Unfruchtbarkeit des Mannes kann folgende Ursachen haben...

 

So genannte "Füllemuster":

Blutstase, feuchte Hitze, Feuchtigkeitsretention

 

So genannte "Leeremuster":

Nierenessenz/NierenYin/NierenYangmangel

 

 

Die einzelnen Muster werden an Hand der Puls- und Zungendiagnose und der Anamnese unterschieden. Alle Muster mit Ausnahme von Nässe/Schleim haben eine gute Prognose, was einer Behandlungsdauer von ca. 3-6 Monaten entspricht.

Essentiell wichtig beim Warten auf das Wunschkind ist eine gute psychische Begleitung. Einsamkeit, Trauer und Verzweifung können zu einer großen Herausforderung werden. Deshalb ist mir wichtig auch dem vertrauensvollen Gespräch bei allen Akupunkturterminen Zeit einzuräumen.

Und manchmal muss man auch Abschied nehmen von der Hoffnung auf ein eigenes Kind...

Praxis für Naturheilkunde, Chinesische Medizin & komplementäre biologische Krebstherapie

Gerrit Ulrike Schramm

Heilpraktikerin
Füllerstr. 43
70839 Gerlingen
Telefon: +49 7156 436507

E-Mail: gschramm@naturheilpraxis-gerlinger-heide.de

Praxiszeiten - nach Vereinbarung

Montag         8.00 - 19.30 Uhr

Dienstag        8.00 - 18.00 Uhr

Mittwoch        7.30 - 18.00 Uhr

Donnerstag   10.00 - 20.00 Uhr

Freitag          10.00 - 14.00 Uhr

Samstag                  n. V.       

Telefonzeiten

Mo-Fr 13.00 - 14.00 & Mo, Di, Mi 19.30 - 20.00

Anrufbeantworter für Rückrufbitte

Bewertung wird geladen...
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
 ©Naturheilpraxis Gerlinger Heide

Anrufen

E-Mail

Anfahrt